reflections

please, see it in my eyes.

Death Cab For Cutie - I Will Follow You Into The Dar
Stimmung: okay

haha,da sitzt man hier und lässt in gedanken die vergangenen tage revue passieren und lacht.einfach so.haha.dabei will man weinen,am liebsten,aber da siegt eben doch die vernunft.haha.nein,ich weiß garnicht wo mein problem liegt,vielleicht da,dass jetzt alles so anders ist.dass ich eben nicht mehr die einzige für ihn bin.ja,das ist neu und eigentlich müsste ich mich doch jetzt für ihn freuen.haha.

aber ich habe ja moni und jeanne,mit denen is grad alles voll eng undso,bin schon happy die zu haben.und naja,mit ihm das wird schon irgendwie wieder.die letzten tage ist es auch besser geworden als es davor war...und seit meinem zusammenbruch ist es irgendwie gut.als ob ich da alles rausgelassen hätte.als ob ich alle tränen geweint hätte,die noch in mir drin waren.und er hat neben mir gelegen und mich gehalten und mir gesagt dass alles gut wird.und irgendwann hab ich dann aufgehört.und ich war so erschöpft und ich glaube wir sind eingeschlafen.

aber manche dinge,die liegen in meinem kopf,und ich darf sie nicht aussprechen,nichtmal halb denken,sonst ist alles wieder da.aber sie müssen ja nicht gedacht werden,und ausgesprochen werden schon garnicht.nie,und vor niemandem!und wenn ich ganz ausversehen in ihre richtung schaue,dann mach ich zu,dann geht garnichts mehr.

und ehm.ich will ans meer.

21.5.07 21:40, kommentieren

a new beginning...a new chapter in my life

nichts
Stimmung: okay


hm ja hab hier ja schon ewig nich mehr reingeschrieben undso und hab ma grad wieder den mist von damals gelesen. seit dem ist viel zeit vergangen und es hat sich so viel geändert. und bene ist kein punker mehr. nein er ist ganz normal. und ich auch. und jetzt bin ich 16 und ich denke ich bin durch den mist und so ka alles was eben passiert ist ziemlich erwachsen geworden. aber an damals zu denken tut so wahnsinnig weh, das war ne zeit die mich wirklich kaputt gemacht hat und vielleicht werd ich niemals drüber wegkommen.

und bene hat jetzt kurze haare und da macht er gel rein und wenn wir durch die straßen gehen, hand in hand dann denkt man dass wir ganz normal sind. und jan liegt weit zurück. ich meine, vielleicht irgendwo da drinnen liebe ich ihn immernoch aber wirklich, es ist nicht mehr so schlimm. und das alles ist jetzt auch schon so lange her und ich habe aufgehört zu warten, dass vielleicht doch noch was passiert. und es macht mich nicht mehr krank.

bene ist lieb zu mir. und ferdi hasst mich und das macht mich traurig...
und lea ist nicht mehr meine freundin. und im moment habe ich eigentlich nur noch ihn, ich meine klar moni und jeanne aber ist nicht so tief und es tut schon weh niemanden mehr zu haben.

ich geh immernoch in therapie aber ich denke ich bin wieder gesund. ich weiß jetzt wie krank ich damals war, damals als ich mit zerrissenen jeans und schwarzen haaren betrunken und stoned im pal gelegen habe, als ich bene immer wieder betrogen habe und als ich mit leuten im alter meines vaters abgehangen habe. manchmal wenn ich die mädchen seh, in meinem alter und bei 'denen' dann würde ich denen am liebsten sagen wie falsch das alles ist und dass sie aufhören müssen.

und ich komme mit meinen eltern klar und in der schule auch. und das ist vollkommen neu. und ich habe auch aufgehört mir in den arm zu schneiden und eigentlich bin ich ganz normal geworden. und meine haare sind wieder blond =)

und hier ist alles so schwarz und ich muss ein neues design hier hin machen weil ich nicht mehr alles schwarz haben will.

<3

23.3.07 16:49, kommentieren

Und sie hing ihre Träume in roten Luftballons an die Laternen in ihrer Straße.

Staind - Outside
Stimmung: ok/verwirrt


oh gott. oh gott. oh gott. ich hatte grad tennis. und er war da. ich hab ihn zuerst gar nicht gesehen aber dann...es war der wahnsinn. sowas habe ich noch nie erlebt. wirklich nicht. es war wie im film. plötzlich standen wir uns gegenüber, jetzt nicht genau gegenüber, er war nicht direkt vor mir, aber in einiger entfernung. und ich schwöre, es war wie in zeitlupe. wir haben uns direkt in die augen gesehen. ganz lange. und er hat nicht weggeschaut.
es war so schön. die zeit ist wirklich stehen geblieben, ich hätte nie gedacht, dass ich sowas mal sage, aber es war wirklich so.

als es vorbei war hab ich am ganzen körper gezittert. ich liebe ihn wirklich so sehr. und es tut mir leid, dass ich das tue. ich meine, leid gegnüber bene. obwohl ich sehr glücklich in unserer beziehung bin, das ist echt so.
bene ist wahnsinnig lieb zu mir und alles...und ich denke ich liebe ihn auch. nur eben nicht auf die art, wie ich jan liebe und wie ich ihn immer lieben werde.

oh gott dass war so überwältigend eben. ich kann es immernoch nicht fassen. vielleicht habe ich doch eine chance. ich weiß, dass es lächerlich ist, aber irgendwie habe ich ein ganz kleines bisschen hoffnung. vielleicht hat ihm der blick ja auch etwas bedeutet. die vorstellung, mit jan zusammen zu sein, ist so atemberaubend, dass ich herzklopfen krieg wenn ich nur daran denke.

letztens habe ich geträumt, wie ich jan geküsst habe. der traum war so real und auch wenn es kein echter kuss war, war es der schönste den ich je hatte.

ansonsten gibts nicht viel neues.

byebye

30.8.06 17:49, kommentieren

und dann ging sie und kotzte ihr leben in den mülleimer.

Evanescence - Missing
Stimmung: sad


Oh. jetzt hab ich grad die alten texte gelesen und bin voll am heulen. das tut so weh wenn ich daran denke wie bene damals war. dann kommt plötzlich alles wieder hoch und ich denke wieso hab ich damals nicht schluss gemacht.

aber jetzt ist es doch ok. jetzt ist es anders. er ist wirklich der liebste freund den man sich denken kann. er hat keinen iro mehr, er ist kein scheiß punk mehr er hat vans und ein bisschen baggy hosen und er ist fast so wie ich ihn wollte.

aber mir ist in den letzten tagen etwas klar geworden. ich liebe bene...zumindest habe ich ihn sehr lieb. aber ich werde jan immer lieben, mein ganzes leben lang. ich weiß es. und auch wenn andere typen kommen und gehen, ich werde jan lieben.
seit ich jan liebe habe ich jeden!!! abend an ihn gedacht. ich denke nicht jeden abend an bene. aber wirklich, seit ich jan liebe habe ich jeden abend an ihn gedacht. seit ich ihn kenne. und das sind sicher jetzt schon 5 Jahre. 5 Jahre an denen ich jeden Tag an ihn dachte.

ich habe übrigens keine freunde mehr. mit lea läuft zur zeit alles komisch, jeanne ist weg und elli ist gestorben. zumindest für mich. und sonst, naja in der ganzen klasse habe ich niemanden. dafür waren die ersten beiden schultage ok. ich mach echt viel für die schule und pass höllisch auf.
die 10 muss gut werden. will mit bene urlaub in union lido machen und darf das nur mit guten noten.

seit ein paar tagen kotze ich jetzt mein essen immer raus. ich finde das cool. bene nicht.

bene hat mir einen ring geschenkt. der ist wirklich super schön. ich habe mich total gefreut.
bene will mich heiraten. ich habe ihm gesagt dass ich das auch will. aber eigentlich weiß ich das noch gar nicht aber wenn ich ihm das sage wäre er deprimiert und ich hasse es wenn er deprimiert ist. ich will jan heiraten. nur jan.

in der einen woche, als meine eltern nicht da waren, da war es krass. da habe ich kaum an jan gedacht und war mir so sicher, mein ganzes leben nur mit bene verbringen zu wollen. aber seit ich wieder aus italia zurück bin, ist alles anders. zuerst wollte ich ihn nichtmal küssen irgendwie. ich konnte nur an jan denken, ich weiß auch nicht wieso.
aber jetzt geht es wieder. jan ist so schön.

ich gehe gleich schlafen.

mahalla.

29.8.06 20:41, kommentieren

Hold me tight

Ryan Adams - Wonderwall
Stimmung: ok


es geht mir immernoch ok. Es ist immer noch in ordnung und eigentlich fühle ich mich gut, wenn man von meinen eltern absieht aba sie sind mir doch egal. Sie können mich am arsch lecken und sie interessieren mich auch nicht, denn ich liebe sie nicht. Heute war meine mama traurig und ich dachte ‚verreck.’
Das war alles was ich gedacht habe und ich konnte die worte nur mühsam zurückhalten, weil ich sie lieber angeschrien hätte und ihr gesagt hätte wie sehr ich sie hasse. Aber das werde ich nicht tun. Natürlich nicht. Wieso sollte ich sowas böses zu der person sagen, die doch immer nur das beste für mich will? -.-

Stoned in der schule sein ist gut. Man kann die lehrer nicht nerven, weil man ruhig ist. Ich habe niemanden geschlagen und ich habe den unterricht auch nicht einmal gestört. Ich war heute ein braves mädchen.

Heute schneit es. Ich kann nicht mehr aus meinen fenstern sehen, weil sich der schnee darauf wie ein dicker weißer vorhang gelegt hat und jetzt kann ich die straßen nicht mehr sehen. Ich fühle mich sehr eingeschlossen hier drin, abgegrenzt von der welt. Mama die fotze hat mir alles weggenommen. Meine antenne, mein telefon und meinen schlüssel. Sie will aba nur das beste für mich. Das will sie immer. Sie weiß was gut für mich ist, weil sie mich kennt.

Aber ich bin zu müde um etwas dagegen zu tun. Es ist mir egal, dass ich nichts machen kann ausser diesen text schreiben. Es ist mir auch egal, dass es mama nicht gut geht. Es ist mir noch viel mehr egal, dass sie traurig ist, dass ich nicht mehr mit ihr spreche. Manchmal, wenn mama mich was fragt, und ich ihr nicht antworte, dann denke ich, dass ich vielleicht die verbindung zu ihr verloren habe. Vielleicht ist das schon viel länger her. Und manchmal, wenn ich mich ganz fest an den heizkörper presse, so fest, dass ich mich spüren kann, dann denke ich dass diese verbindung vielleicht liebe heisst. Ich liebe sie nicht. Und ich glaube dass das schon sehr lange so ist.

Sie sagen ich darf in meinem zimmer nicht rauchen. Aber ich will es. Ich kann nicht verstehen dass sie etwas dagegen haben, weil es doch mein zimmer ist. Weil es doch der einzige raum ist, der nur mir gehört. Überall gehen sie rein, in jedem raum können sie bestimmen, dass die wände weiß sind und nicht schwarz. Aber in meinem zimmer, da dürfen sie das nicht. Da darf ich entscheiden. Und ich darf auch entscheiden, ob ich hier rauche. Ich darf das.

Manchmal wünschte ich mir, dass sie sich streiten. Wenn sie sich streiten, trennen sie sich vielleicht. Und dann sind sie doch erst mal mit sich selbst beschäftigt. Vielleicht würden sich mich ja dann in ruhe lassen. Wenn ich doch nur an ihnen vorbei gehen könnte, ohne registriert zu werden. Dann würden sie nicht ständig nach meinen hasaufgaben fragen oder ob ich streit mit ihm habe. Oder wen ich anrufe oder wann ich an den pc gehe.
Sie sehen all die dinge die ich mache und sage, sie sehen ob ich meine hausaufgaben mache bzw. So tu und sie sehen mit wem ich mich treffe. Sie sehen so viel, aber sie sehen niemals den hass in meinen augen. Den sehen sie nie.

Bene und ich wollen bald mal n Trip schmeißen. Das wäre gut, es ist bestimmt besser als immer nur kiffen. Stoned sein ist zwar nicht schlecht, aber es macht einen nicht unbedingt gut gelaunt. Man ist zwar vollkommen ruhig und alles und fühlt auch nicht mehr so viel, aber LSD ist bestimmt besser. Michael hat gesagt es wär das geilste gefühl überhaupt.

Machs gut

3.3.06 14:37, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung